Eilmeldung
euronews_icons_loading
Proteste gegen Coronapolitik der spanischen Regierung

In den größeren Städten Spaniens wie Madrid und Sevilla sind die Menschen auf die Straße gegangen, um gegen die Maßnahmen zu protestieren, die die Regierung zur Bekämpfung der Coronaviruspandemie ergriffen hat. Viele Spanier haben Geldsorgen, konnten sie doch seit der Quarantäne nicht arbeiten. Sie fordern den Rücktritt des Ministerpräsidenten Pedro Sanchez. "Sie wollen uns ruinieren", sagt eine Demonstrantin.