Eilmeldung
euronews_icons_loading
Radeln auf den Philippinen angesagt wie nie

Der Weltfahrradtag (3. Juni) wurde in der philippinischen Stadt San Juan zum Anlass genommen, auf die Schnelle Radwege einzurichten. Auf einer Länge von 4,2 Kilometern sollen die Zweiradnutzer getrennt vom Auto- und Kradverkehr gefahrlos fahren können.

Radeln sei gut für die Gesundheit und für die Umwelt, gleichzeitig ermöglicht es, sich fortzubewegen und dabei den Abstand zu den Mitmenschen einzuhalten, betonte San Juans Bürgermeister Francis Zamora. Der Radhändler Rey Ajoc berichtet, die Nachfrage nach Zweirädern sei in seinem Geschäft derzeit sogar höher als in der Vorweihnachtszeit.