Eilmeldung
euronews_icons_loading
Madrid: Klinik-Personal protestiert für bessere Arbeitsbedingungen

Mit einer Schweigeminute und einem Protestmarsch durch Madrid haben spanische Krankenschwestern und -pfleger für die Wiedereinführung der 35-Stunden-Woche demonstriert.

Gleichzeitig beklagten sie, dass etliche Kolleginnen und Kollegen mit Covid-19 krankgeschrieben seien. Dadurch erhöhe sich die ohnehin schon kaum zu bewältigende Arbeit in der Coronakrise. Außerdem bemängelten sie Versäumnisse bei der fachgerechten Ausstattung von Kliniken.