Eilmeldung
euronews_icons_loading
Das Virus macht hungrig

Mit Tränengas und Festnahmen reagierte die Polizei in Nairobi auf Proteste – gegen Polizeigewalt. Die Nerven liegen bei vielen blank in Kenias Hauptstadt: Zu Unsicherheit, Wassermangel und Heuschreckenplage kommt Corona – nicht als Pandemie, sondern als Hungerursache. Mehr als zwei Drittel der Bevölkerung leben von nicht nachhaltigen Jobs, die wegen des Virus wegfallen. Weil die Schulen geschlossen sind, fällt für die Kinder das Mittagessen dort aus – viele Menschen bekommen nur noch eine Mahlzeit am Tag. Die UNO warnt vor 13 Millionen Hungernden in Ostafrika.

su mit dpa