Eilmeldung
euronews_icons_loading
Känguru in Florida festgenommen

Floridas Polizei hat am Donnerstagmorgen einen tierischen Flüchtigen festgenommen: Ein Känguru, das durch ein Stadtviertel von Fort Lauderdale sprang.

Passanten hatten die Beamten alarmiert. Diese schafften es, das Tier einzufangen und auf die Rückbank ihres Streifenwagen zu sperren. Das Beuteltier wurde in eine Scheune gebracht, in der die Polizei ihre Pferde hält.

Der Besitzer des Kängurus, Anthony Macias, sagte gegenüber US-amerikanischen Medien, er habe gehofft, sein "Jack" werde wieder zu ihm nach Hause gebracht. Doch die Polizei teilte ihm mit, das Halten eines Kängurus als Haustier sei nicht erlaubt.

Macias war arbeiten, als er von Jacks Flucht erfuhr. Wie es jetzt mit dem Tier weitergeht, war zuletzt noch nicht bekannt.