Eilmeldung
euronews_icons_loading
Texas: 1. Atlantik-Hurrikan der Saison trifft auf Land

Hurrikan "Hanna" hat beim Aufprall auf die Küste von Texas weniger Schäden angerichtet als befürchtet.

Die Böen erreichten Geschwindigkeiten um die 150 km/h. Schäden wurden zunächst nur aus der Küstenstadt Port Mansfield gemeldet.

Das US-Hurrikanzentrum warnte allerdings vor schweren Regenfällen des nunmehr lediglich als Tropensturm eingestuften Hurrikans. Der Gouverneur von Texas hatte für einige Bezirke den Notstand ausfgerufen. Die in Texas besonders folgenschwer verlaufende Coronavirus-Pandemie erschwere die Arbeit der Helfer, sagte Greg Abbott.

In Folge der Pandemie sind in Texas laut der Johns-Hopkins-Universität rund 5.000 Menschen an Covid-19 gestorben.