Eilmeldung
euronews_icons_loading
Mit dem Seefahrrad schnell wie ein Fisch durch die Wolga

Russische Wettkampfschwimmer auf der Wolga haben ein neues Gerät benutzt, das ihnen hilft, schnell wie ein Fisch durch das Wasser zu gleiten: das Seefahrrad.

Erfunden von Aleksey Lukyanov, einem Unternehmer und Ingenieur, ähnelt die Vorrichtung einer Propellerschraube mit Pedalen.

Lukjanow erklärt das Konzept: "Dies ist ein Seefahrrad. Man dreht die Pedale, die Propellerschraube dreht sich, und man schwimmt vorwärts, schnell, einfach, ohne Anstrengung."

Die Überquerung der Wolga mit einem Seabike dauert nur Minuten - etwa acht Minuten für Profischwimmer und 13 Minuten für Amateure.