Eilmeldung
euronews_icons_loading
Warten auf die Feuerwehr: Vier Stunden gebremst

Feuerwehrleute retteten drei Reisende, die am Dienstagnachmittag nahe Shuanfeng im Osten Chinas in ihrem Fahrzeug gefangen waren. Eine von Taifun Hagupit ausgelöste Sturzflut hatte sie auf der bergauf gehenden Straße kalt erwischt.

Bis die Feuerwehr kam, musste der Fahrer vier Stunden lang auf das Bremspedal treten. Die Feuerwehrleute mussten sich am Berg entlang hangeln, bis sie zur Einsatzstelle kamen. In einer gefährlichen Rettungsaktion wurden die drei in Sicherheit und dann in ein Krankenhaus gebracht. Die Reisenden waren auf dem Weg in den Urlaub gewesen.