Eilmeldung
euronews_icons_loading
Wildwanderung

Große Gnuherden ziehen vom Serengeti-Park in das Naturschutzgebiet Masai Mara. Jahr für Jahr ist das Naturschauspiel in Ostafrika Anziehungspunkt für viele Tierfreunde. Für Reiseveranstalter in Kenia ist das Ereignis eine wichtige Einnahmequelle, in diesem Jahr blieben die Natururlauber aus, und zwar wegen der Coronavirus-Pandemie.

Vor der Nordwestküste Australiens ist eine Frau beim Schwimmen mit Walen verletzt worden. Sie wurde in ein Krankenhaus nach Perth gebracht, der Buckelwal fügte ihr leichte Verletzungen zu. Bereits am 1. August gab es einen Unfall. Eine Frau wurde zwischen zwei Walen eingeklemmt. Das Schwimmen mit den Meeresriesen ist vor der Küste nahe Exmouth am Ningaloo Reef eine beliebte Urlaubsbeschäftigung.

Die jährlichen Esala-Perahera-Feierlichkeiten in Sri Lanka mussten diesmal ohne Zuschauer auskommen. Die buddhistischen Feierlichkeiten mit Tanz, Fackeln und Elefanten sind normalerweise ein riesiges Straßenfest. 2020 ist gezwungenermaßen alles etwas kleiner.