Eilmeldung
euronews_icons_loading
Trotz Gewalt und vor Besuch bei Putin: Frauen gegen Lukaschenko

Am Wochendende haben Zehntausende nicht nur in Minsk, sondern in mehreren Städen in Belarus gegen Alexander Lukaschenko protestiert. Obwohl die Sicherheitskräfte auch gegen die zahlreichen Frauen unter den Demonstrierenden mit zunehmender Gewalt vorgehen, wollen die OppositionsanhängerInnen weitermachen. Mehrere hundert Menschen wurden allein Samstag und Sonntag festgenommen.

Bei den Protesten bekundeten die TeilnehmerInnen ihre Solidarität mit der in Minsk inhaftierten Oppositionspolitikerin Maria oder Macha Kolesnikowa. Die 38-jährige Musikerin war an der Grenze zur Ukraine verhaftet worden - offenbar weil sie sich gegen ihre Ausweisung ins Nachbarland zur Wehr gesetzt hatte.

An diesem Montag wollte Präsident AlexanderLukaschenko in Sotschi den russischen Staatschef Wladimir Putin treffen. Zu dieser Reise verlässt der Langzeitpräsident zum ersten Mal seit der umstrittenen Wahl vom 9. August Belarus.