Eilmeldung
euronews_icons_loading
Zum 50. Todestag: Essaouira feiert Jimi Hendrix

Einige behaupten, ihn damals gesehen zu haben, andere haben gar mit ihm gesprochen: 50 Jahre nach dem frühen Tod von Gitarrenlegende Jimi Hendrix schwelgt die marokkanische Küstenstadt Essaouira in Erinnerungen, die nicht unbedingt alle wahr sind.

Tatsache: Im Sommer 1969 machte Hendrix, der Gitarrenzauberer ("Purple Haze", "Hey Joe") einen kurzen Halt in Essaouira. Soundtracks oder Bilder von seiner der Reise sind keine übrig geblieben, dafür aber unzählige Legenden.

Beinahe jedes Lokal hat eine Geschichte zu Hendrix zu erzählen, das "Jimi Hendrix Café" in Diabat hat gleich eine Tourismus-Attraktion daraus gebastelt. Angeblich war Hendrix daran interessiert, das ganze Berber-Dorf außerhalb der "Stadt der Winde" zu kaufen. Das Problem ist nur, daß er wahrscheinlich nie wirklich dort war.

Hendrix starb am 18. September 1970 in London nach einer Flasche Wein und möglicherweise zu hoch dosierten Schlaftabletten.