Eilmeldung
euronews_icons_loading
Corona-Station im Parkhaus

In Haifa in Israel dient das Parkhaus eines Krankenhauses künftig als Station. Grund ist die Überlastung der Klinik wegen der vielen SARS-CoV-2-PatientInnen. Krankenwagen müssen teilweise Stunden warten, bis sie die Kranken dem Pflegepersonal übergeben können. 770 Coronavirus-PatientInnen können in der Untergrund-Station Platz behandelt werden.

In Israel gilt seit vergangenem Freitag wegen stark gestiegener Corona-Zahlen ein dreiwöchiger landesweiter Lockdown. Ministerpräsident Benjamin Netanjahu hat eine Verschärfung für zwei Wochen ab diesem Freitag angekündigt. Medienberichten zufolge billigte das Kabinett das Vorhaben, die Zustimmung eines Parlamentsausschusses stand noch aus.

Die Zahl der Neuinfektionen mit dem Coronavirus ist in Israel äußerst hoch. Wie das Gesundheitsministerium am Donnerstagmorgen mitteilte, wurden am Vortag 6808 neue Fälle registriert. Das ist nach den 6995 Infektionen vom Dienstag der zweithöchste jemals verzeichnete Wert an Neuinfektionen pro Tag.