Eilmeldung
This content is not available in your region

Katzengleich: Neuer Geoglyph nahe Nazca-Linien aufgespürt

euronews_icons_loading
Der neu entdeckte Geoglyph in der Nähe der berühmten Nazca-Linien
Der neu entdeckte Geoglyph in der Nähe der berühmten Nazca-Linien   -   Copyright  Jhony Islas/AP
Schriftgrösse Aa Aa

In Peru haben Archäologen in der Nähe der weltberühmten Nazca-Linien einen neuen Geoglyphen ausfindig gemacht.

Das Werk ist 37 Meter lang und aus der Nähe nicht auf den ersten Blick erkennbar. Nach Angaben des peruanischen Kulturministeriums ist es akut von Erosion bedroht.

Der zuständige Abteilungsleiter des Kulturministeriums Jhony Islas sagte: "Eines der Dinge, die immer wieder überraschen und die viele interessieren, ist die Frage, wie wir immer noch neue Geoglyphen finden. Tatsächlich gibt es neue, und wir werden auch weiterhin neue finden. Dies hat sich in den letzten Jahren durch den Einsatz moderner Technologie sehr verbessert. Vorher hatten wir Luftaufnahmen oder Fotos aus Flugzeugen. Aber jetzt haben wir Fotos, die mit Drohnen in sehr niedriger Höhe aufgenommen werden, und das hilft uns sehr."

Problematisch ist die Hügellage des Katzenmotivs, deshalb ist es durch Niederschläge und Gesztensbewegungen von natürlicher Erosion bedroht. Wissenschaftler rätseln seit Langem über die mögliche Bedeutung der Nazca-Linien, die sehr oft Tiere und Pflanzen dastellen. Möglicherweise waren die Werke als Opfergaben gedacht.