Eilmeldung
euronews_icons_loading
Der Altar von San Simon in einem indigenen Dorf in Guatemala

Die etwas andere Art, sich um Beistand in der Coronakrise zu bemühen: In dem Indigenen-Dorf San Andres Itzapa in Guatemala haben Gläubige den als heilig verehrten San Simon gebeten, sie von Covid-19 zu verschonen.

Zur Unterstützung ihres Anliegens legten sie Opfergaben am Altar nieder. San Simon zu Ehren wurde auch die eine oder andere Zigarre geraucht. Hochprozentiges gab es dazu direkt aus der Flasche. Auch Maya-Priester griffen gerne zu.