Eilmeldung
euronews_icons_loading
Polizei in Bangkok

Die Polizei rückte mit großer Besetzung und Wasserwerfern an: In Bangkok kam es bei einer Kundgebung vor dem thailändischen Parlament zu Gewaltausbrüchen. Die teilnehmenden Menschen fordern Verfassungsänderungen und eine Machteinschränkung für König Maha Vajiralongkorn. Es gab bei den Gewaltszenen rund 40 Verletzte, mehrere Menschen mussten mit Schussverletzungen behandelt werden.