Eilmeldung
This content is not available in your region

Krasser wegen Corona: Preise der PS5 schnellen in die Höhe

PS5 in Südkorea
PS5 in Südkorea   -   Copyright  ED JONES/AFP
Schriftgrösse Aa Aa

Gaming-ExpertInnen warnen die Fans vor unseriösen Angeboten und rufen zur Geduld auf. Denn über Ebay und andere Weterverkaufs-Plattformen wird die PS5, die neue Playstation Spielekonsole von Sony, für bis zu 1.000 Euro angeboten. Das ist etwa das Doppelte des offiziellen Ladenpreises.

Die Nachfrage ist in Zeiten geschlossener Diskotheken, Restaurants und Sporthallen besonders groß.

Bei den meisten offiziellen Online-Händlern war die PS5, die in Europa seit dem 19. November ausgeliefert wird, sofort ausverkauft. Wann genau genug nachgeliefert sein wird, steht derzeit nicht fest. Der japanische Konzern Sony verspricht Nachschub vor Weihnachten. In Asien stand die PS5 schon am 12. November in den Regalen.

Offenbar ist die Spielkonsole eines der Geräte des Corona-Jahres 2020 - und unter den Top 100 Neuheiten, die THE TIME auflistet.

In Frankreich - wo zur Eindämmung der Coronavirus-Pandemie nicht essenzielle Geschäfte wegen des Lockdowns geschlossen sind - berichten genervte KundInnen in den sozialen Medien, dass ihre Vorbestellungen annulliert wurden, weil die Nachfrage nach der neuen Playstation das Angebot deutlich überstieg.

Auch in Deutschland brachen Internetseiten unter den vielen Klicks zusammen, zeigten nur noch Fehlermeldungen an oder waren sonstwie überfordert.

Diejenigen, die eine PS5 erstehen konnten, schätzten sich glücklich.

Street Marketing in London

In London hat die neue Playstation die U-Bahn gekapert. Da wurden mehrere Stationen umbenannt und besonders "Oxford Circus" im Design der Joysticks umgestaltet.

Das Street Marketing in Form der Playstation-Namen sollte nur 48 Stunden dauern. Das besondere Design am "Oxford Circus" war bis zum 16. Dezember geplant.

In London arbeiten wegen des derzeit geltenden Teil-Lockdown sehr viele Beschäftigte im Home Office, deshalb sind auch viel weniger Leute mit öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs. Pubs und Restaurants sind geschlossen.