Eilmeldung
euronews_icons_loading
Sprung ins eiskalte Neujahr

In Rom haben diese Sprünge Tradition: In knappe Badebekleidung gehüllt stürzten sich Wagemutige von einer Brücke in den Fluss Tiber. Da in Italiens Hauptstadt Ausgangseinschränkungen in Kraft sind, waren die sonst zahlreich anwesenden Schaulustigen diesmal nicht anwesend, nur ein paar Menschen schauten zu. Ganz auf diese Neujahrstradition sollte aber nicht verzichtet werden.