Eilmeldung
euronews_icons_loading
Unterschlupf für äthiopische Flüchtlinge

In Mafaza, im Osten des Sudan, ist ein Flüchtlingslager eröffnet worden, in dem Menschen aus dem Nachbarland Äthiopien untergebracht werden. Sie hatten ihre Heimat aufgrund der Kämpfe in der Region Tigray verlassen. Nach Angaben der Vereinten Nationen sind wegen der Kämpfe rund 2,3 Millionen Menschen auf Nothilfe angewiesen. Die Kämpfe in Tigray im Norden Äthiopiens begannen im November. Die Regierung erklärte den Konflikt mit der Volksbefreiungsfront TPLF Ende November für beendet. Die TPLF hat aber mitgeteilt, ihren Kampf fortführen zu wollen.

Mehr No Comment