Eilmeldung
euronews_icons_loading
Qumri Youssef webt Teppiche mit ihrer Schwester Siti

Die kurdischen Schwestern Qumri (50) und Siti Yussef (54) weben bunte Teppiche auf einem einfachen, traditionellen Webstuhl aus Holzstöcken, genau so, wie es von ihrer Großmutter und ihren Tanten gelernt haben. So vertrieben sich Beduinen die Zeit beim Weiden ihrer Schafe.

Die beiden Frauen leben in dem Dorf Kerzero in der ostsyrischen Provinz Al-Hasaka im Nordosten von Syrien - und lassen die Tradition in ihrem Haus fortleben. Viel verdienen sie nicht für ihre farbenfrohen Teppiche. Das syrische Pfund sei kaum noch etwas wert. Dennoch beschreibt Siti das Weberhandwerk als eine "Sucht", die sie nicht aufgeben kann.

Deswegen weben Qumri und Siti nur für Bekannte und Verwandte.