Eilmeldung
euronews_icons_loading
Bidens Amtseinführung: Kleinere Krawalle in US-Städten

In mehreren amerikanischen Städten ist die Amtseinführung Joe Bidens von mittelgroßen Krawallen begleitet worden. Unter anderem in Denver und Portland protestierten einige Menschen gegen den neuen US-Präsidenten: sie zündeten amerikanische Flaggen an und zogen durch die Straßen. Die Polizei konnte die Situation unter Kontrolle bringen.

Als Joe Biden seinen Amtseid schwor, hatten sich die Demonstrierenden bereits am Kapitol von Colorado versammelt. Gegendemonstrierende

Die Amtseinführung in Washington D.C. wurde von 25.000 Nationalgardisten abgesichert. In der amerikanischen Hauptstadt kam es zu keinen nennenswerten Ausschreitungen.