Eilmeldung
euronews_icons_loading
Guatemalas Vulcan Pacaya spuckt Lava und Asche

In Guatemala ist der "Pacaya" ausgebrochen. Der rund 50 Kilometer südlich der Hauptstadt Guatemala-Stadt liegende Vulkan hatte seine Aktivität innnerhalb der vergangenen Tage deutlich erhöht.

Wie die nationale Koordinierung für Katastrophenschutz in Guatemaala (Conred) mitteilte, soll der Berg vulkanisches Material bis in eine Höhe von 3.200 Metern ausgestoßen haben. Aufgrund der erhöhten Aktivität befinden sich die Behörden in Alarmbereitschaft.

Der Gipfel des Pacaya liegt 2.552 Meter über dem Meeresspiegel. Er gilt als einer der aktivsten Vulkane der Welt.