Eilmeldung
euronews_icons_loading
Griechenland: Heftigste Schneefälle seit Jahren, selbst auf Kreta

So viel Schnee gab es in Athen selten. Am Dienstag hing die Kaltwetterfront immer noch über Griechenland und ließ die Temperaturen auf bis zu minus 20 Grad Celcius sinken.

Die Behörden appellierten an die Öffentlichkeit, ihre Bewegungen im Freien auf das Nötigste zu beschränken. Die Hauptautobahn, die aus der Hauptstadt Athen Richtung Norden führt, musste wegen des starken Schneefalls gesperrt werden. Viele Autofahren saßen dort fest.

Für Zentral-, Süd- und Ostgriechenland, einschließlich der südlichen Insel Kreta, wurden weitere starke Schneefälle vorhergesagt.

Während Schnee im Norden Griechenlands und in den Bergen während des Winters üblich ist, ist er auf den Inseln und im Zentrum des Landes eher ungewöhnlich.