Eilmeldung
euronews_icons_loading
Mitglieder „unerwünschter Gruppierungen“: Oppositionelle in Moskau abgeführt

In Moskau sind rund 200 Menschen festgenommen worden, die den Behörden zufolge unter anderem gegen Pandemiebestimmungen verstießen. Es handelt sich teilweise um Mitglieder von oppositionellen Gruppierungen. Einige sprachen gerade mit den Medien, als sie abgeführt wurden. Nach Angaben der Polizei befinden sich unter den Festgenommenen auch Mitglieder von Gruppierungen, die in Russland als unerwünscht eingestuft werden. Die Festnahmen fanden in einem Hotel statt, es habe Gesetzesverstöße gegeben, hieß es.