Eilmeldung
euronews_icons_loading
Guinness-Rekord im Freitauchen

Der russische Freitaucher Alexei Molchanow hat den Guinness-Weltrekord gebrochen. Er tauchte im Baikalsee in 80 Meter Tiefe und blieb zwei Minuten unter Wasser. Den Preis widmete er dem Baikalsee.

Molchanow hatte den Rekord bereits 19 Mal gebrochen. Er kann neun Minuten den Atem anhalten. Sein Lungenvolumen umfasst zehn Liter, das von Durchschnittsmenschen durchschnittlich 3,5 Liter.