Eilmeldung
euronews_icons_loading
Loch statt Hauswand

Bei einer Explosion in einem Wohnhaus sind in Südostengland mindestens sieben Menschen verletzt worden. Die Detonation riss ein großes Loch in die Hauswand. Einsatzkräfte befreiten mehrere Menschen aus den Trümmern in dem Dorf Willesborough bei Ashford. Zwei Schwerverletzte wurden in eine Klinik in die gut 80 Kilometer entfernte Hauptstadt London transportiert. Anliegende Häuser wurden sicherheitshalber evakuiert. Die Ursache für die Explosion war zunächst nicht bekannt.

su mit dpa, AP