Eilmeldung
Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Paris, Bordeaux, Brüssel ... Europa macht sich lockerer

euronews_icons_loading
Paris, Bordeaux, Brüssel ... Europa macht sich lockerer
Copyright  Luca Bruno/AP
Schriftgrösse Aa Aa

Europa macht sich lockerer, Belgien darf wieder maskenlos vor die Tür, in Frankreich darf wieder in den Restaurants serviert werden.

Brüssel

Belgien wagt sich wieder vor die Tür, die Zahl der täglich neuen Fälle sinkt beständig. Cafés, Bars und Restaurants dürfen auch drinnen wieder bedienen, bis halb 12 Uhr Nachts. Bowlingbahnen, Spielhallen, Casinos, Fitnessstudios und Märkte sind wieder offen.

Paris

Auch in Paris ist die Freude groß über die schrittweise Rückkehr zur Normalität, wie in Belgien darf endlcih wieder - unter Auflagen - in Innenräumen serviert werden. Die Ausgangssperre beginnt jetzt erst 2 Stunden später, ab 23 Uhr. All das wurde schmerzlich vermisst

Es ist sehr schön, es gibt wieder Freude in den Straßen, die Leute sind glücklicher, und weil wir schon so lange gewartet haben, kommen die Leute definitiv éfter mehr und genießen es mehr.
Antoine Ducret
Freut sich über ein Bier im Bistro

Bordeaux

In Bordeaux darf jetzt auch wieder geschwommen werden, das jüdische Schwimmbad in der Innenstadt hat wieder geöffnet. Viele Stammgäste standen ungeduldig schon vor der offiziellen Öffnung Schlange.

Für uns ist das der große Tag, wir freuen uns sehr, wieder öffnen können.. noch dazu bei herrlichen Wetter und gut gelaunten Menschen, also, das ist doch sehr angenehm!
Olivier Bouriat
Bademeister in Bordeaux

Helsinki

In Helsinkis Schärengarten wird eine neue Kunstausstellung eröffnet. 41 Werke sind über die bewaldete Insel Vallisaari verstreut, im Freien als auch in stillgelegten Gebäuden. Sie wird nachgeholt, eigentlich hätte sie bereits letztes Jahr stattfinden sollen. Aber aufgeschoben ist ja nicht aufgehoben.