Eilmeldung
euronews_icons_loading
Der teuerste Joint der Welt

Die Behörden von Myanmar haben am Samstag im ganzen Land Betäubungsmittel im Wert von über einer halben Milliarde Dollar (419 Millionen Euro) angezündet und Opium, Heroin und Methamphetamin in Rauch aufgehen lassen. Zuvor hatten Experten gewarnt, dass sich Schmuggler an die Covid-19-Reisebeschränkungen angepasst haben und wieder im Geschäft sind.

Säcke mit grün-braunem Cannabis wurden auf einem Gelände in Yangon neben Mülltüten mit rosa-roten Pillen gestapelt und angesteckt - Myanmars Beitrag zum "Internationalen Tag gegen Drogenmissbrauch und unerlaubten Suchtstoffverkehr 2021" (Weltdrogentag).

su mit AFP