euronews_icons_loading
Tornado "Ida" ließ die Schuhe im Schrank. Aber die Hauswand war weg

„Gott sei Dank hatten wir so viel Glück. Ich weiß, dass das ungewöhnlich ist, wenn man diese Verwüstung sieht, aber niemand ist gestorben“, sagte Jeff Van Drew, Kongressabgeordneter aus New Jersey. In der Stadt Mullica Hill, 4.000 Einwohner, hat der Tornado "Ida" ein Dutzend Häuser vollständig zerstört (NBC). Laut Gouverneur Phil Murphy wurden im ganzen Bundesstaat mindestens 23 Todesfälle registriert.

su mit AFP