Eilmeldung
euronews_icons_loading
Wallonien: Eine Autobahn voller Abfall

In der Provinz Lüttich wird ein stillgelegter Autobahnabschnitt als Lagerstätte für Abfall benutzt, der während der Überschwemmungen im Juli angefallen ist. Zerstörter Hausrat, Holz, Kunststoffreste und viele weitere Dinge werden hier aufgeschichtet.

Rund 160 000 Müll seien in Wallonien bisher angefallen, 90 000 davon wurden auf der ausgedienten Straße abgeladen, berichten die örtlichen Behörden. Der Abfall wird auf LKW geladen, zuvor wird Elektroschrott mit Hilfe eines Krans aussortiert. Auch Gefahrgut wie explosive Stoffe, Gasflaschen und andere Dinge werden ebenfalls aufgespürt und anderweitig entsorgt.