Eilmeldung
euronews_icons_loading
Melbourne: Proteste gegen Corona-Impfpflicht und Lockdown

In der australischen Metropole Melbourne sind den dritten Tag in Folge Hunderte Menschen gegen eine Corona-Impfpflicht für Mitarbeiter der Baubranche und den Lockdown in der Region auf die Straße gegangen.

Laut Medienberichten war schwer bewaffnete Polizei im Einsatz. Sie setzte Tränengas ein und nahmen rund 200 Demonstranten fest.

Die Regionalregierung hatte zuletzt angeordnet, dass sich alle Angestellten der Bauindustrie gegen das Virus impfen lassen müssen. Am Montag kündigten die Behörden an, dass der gesamte Sektor in der Region für zwei Wochen geschlossen wird. Am 5. Oktober müssen Beschäftigte dann nachweisen, dass sie zumindest eine Impfdosis erhalten haben, bevor sie zur Arbeit zurückkehren.