Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Vulkanausbruch: Flugverkehr auf La Palma eingestellt

Access to the comments Kommentare
Von Luis Nicolas Jachmann
euronews_icons_loading
Aus der Luft ist Lava gut zu sehen
Aus der Luft ist Lava gut zu sehen   -   Copyright  Euronews

Die Lava bahnt sich ihren Weg - immer weiter. Seit Freitag ist der Ausbruch des Vulkans Cumbre Vieja auf der kanarischen Insel La Palma in eine neue, noch intensivere Phase eingetreten. Die Feuerwehr musste drei weitere Ortschaften evakuieren. Unterdessen hat der Flughafen von La Palma den Betrieb eingestellt. Alle Flüge zur kanarischen Insel und von der Insel weg wurden annuliert. Grund ist die starke Aschekonzentration in der Luft. Der Flugverkehr sei, so sind sich lokale und die nationale Fluggesellschaft einig, aktuell zu risikoreich. Etliche Urlauber:innen sitzen jetzt auf der Insel fest.

Spektakuläre Bilder der Aschewolke

Die einzige Möglichkeit La Palma momentan zu verlassen, ist über den Wasserweg. Fähren zu den anderen kanarischen Inseln können Urlauber:innen weiterhin befördern.

Jede Menge Lava und Rauch

Viel Zerstörung, keine Verletzte

Seit einer Woche wütet der Vulkan auf La Palma. Hunderte Häuser sind zerstört worden, tausende Menschen mussten in Sicherheit gebracht werden. Von den 83.000 Einwohner:innen auf der Insel habe jedoch bisher niemand körperliche Schäden davongetragen.