Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Kommunalwahl in Portugal - Sozialisten bleiben stärkste Kraft

Access to the comments Kommentare
Von Euronews
euronews_icons_loading
Kommunalwahl in Portugal - Sozialisten bleiben stärkste Kraft
Copyright  euronews

Kommunalwahl in Portugal. Die Sozialistische Partei PS bleibt stärkste Kraft im Land. In Lissabon sorgte der Sozialdemokrat Carlos Moedas für eine Überraschung. Der Bürgermeister und ehemalige EU-Kommissar setzte sich gegen die Sozialisten durch und feierte seinen Erfolg mit Anhängern in der portugiesischen Hauptstadt.

Mehr als 9,3 Millionen Wahlberechtigte konnten am Sonntag ihre Stimme bei den Kommunalwahlen abgeben, an denen sich mehr als zwei Dutzend Parteien und mehr als 60 Bürgerinitiativen beteiligten. Die PS gewann zum dritten Mal in Folge bei den Kommunalwahlen. Viele Wähler enthielten sich der Stimme. 46,3 % der Stimmberechtigten verzichten auf den Wahlgang.

Dazu António Costa, Ministerpräsident und Generalsekretär der Sozialistischen Partei "PS":

"Aus dem Wahlergebnis des Landes insgesamt ergibt sich, dass die Sozialistische Partei PS einen nationalen Sieg errungen hat. Die PS ist weiterhin die stärkste Partei in den Gemeinden. Das war das Ziel, das wir uns gesetzt hatten und so sehr man es auch verdrehen mag, es ist eine unbestreitbare Realität. Die PS hat diese Wahlen gewonnen".

In Porto wurde der unabhängige Kandidat Rui Moreira wiedergewählt und setzte sich damit gegen die Vertreter der großen etablierten Parteien durch.