Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

17 Kilometer durch die Alpen: Neue Röhre für den Gotthard-Straßentunnel

Access to the comments Kommentare
Von Euronews  mit SRF
euronews_icons_loading
Straßenschild am Gotthard-Tunnel
Straßenschild am Gotthard-Tunnel   -   Copyright  via video EBU

Mit einem symbolischen Spatenstich vor rund 150 geladenen Gästen hat der offizielle Start der zweiten Röhre des Gotthard-Straßentunnels begonnen.

Das Projekt, dem die Bürger:innen der Schweiz im Februar 2016 per Volksentscheid (Ja-Stimmen: 57 Prozent) zugestimmt hatten, soll 2,14 Milliarden Schweizer Franken (umgerechnet 1,97 Milliarden Euro) kosten.

2029 ist die neue Röhre fertig

Die Vorarbeiten für die zweite Röhre, die auf einer Länge von 16,9 Kilometern die Orte Göschenen und Airolo verbindet, hatten bereits im Frühjahr 2020 begonnen. 2024 werden die Tunnelbohrmaschinen angeworfen, der Durchschlag ist für 2026 geplant.

Ende 2029 soll die neue Röhre eröffnet werden. Anschließend wird die 1980 eröffnete erste Röhre für drei Jahre gesperrt und saniert.