Eilmeldung
euronews_icons_loading
Drohne mit Krokodil-Bissspuren

In Australien hat ein Krokodil einem Kameramann einen ordentlichen Strich durch die Rechnung gemacht, als dieser das Tier mit einer Drohne aus nächster Nähe filmem wollte. das Tier sprang aus dem Wasser und schnappte sich eine Drohne.

Zu dem Vorfall kam es in der nordaustralischen Stadt Darwin während der Dreharbeiten zu einem Dokumentarfilm der Australian Broadcasting Corporation (ABC) anlässlich des 50. Jahrestages des Verbots der Krokodiljagd im Northern Territory.

Laut ABC-Kameramann Dane Hirst sprang das Krokodil aus dem Wasser, schnappte sich die Drohne und zog sie unter Wasser.

"Ich habe die Drohne über einer kleinen Lagune in der Nähe des Crocodylus-Parks fliegen lassen. Die Krokodile waren alle sehr scheu, aber ein Krokodil hielt sich ganz besonders zurück und beäugte die Drohne ganz genau. Ich dachte mir: 'Toll, ich filme diesen Kerl, er bewegt sich nicht, ich kann ein paar schöne Aufnahmen von ihm machen'. Ich richtete die Drohne aus und bewegte sie über ihn hinweg. Als ich das tat, schaute ich zur Lagune hinauf und sah ein Krokodil senkrecht aus dem Wasser auftauchen. Dann hörte ich das Geräusch, wenn die Kiefer eines Krokodils zusammenschnappen."

"Ich schaute auf meinen Controller hinunter und siehe da, der Bildschirm war leer und es gab keine Verbindung. Ich dachte 'oh wow, das war eine brandneue Drohne, das werde ich meinem Chef nicht erklären können'."

Einige Wochen später wurde die Drohne am Ufer der Lagune wiedergefunden.