Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Klima-Appell des Papstes und der Oberhäupter anderer Religionen

Access to the comments Kommentare
Von euronews
euronews_icons_loading
Klima-Appell des Papstes und der Oberhäupter anderer Religionen
Copyright  Alessandro Di Meo/AP

Papst Franziskus und fast 40 Oberhäupter anderer Religionen haben die internationale Gemeinschaft zu mehr Anstrengungen im Kampf gegen den Klimawandel aufgefordert.

Bei einem Treffen im Vatikan unterzeichneten sie einen gemeinsamen Appell vor dem Weltklimagipfel Ende Oktober und Anfang November in Glasgow.

Gesucht sind "wirksame Antworten auf die beispiellose ökologische Krise":

"Erlauben Sie mir, drei Konzepte zum Nachdenken über dieses gemeinsame Unterfangen anzubieten: Die Offenheit für die gegenseitige Abhängigkeit und das Teilen, die treibende Kraft der Liebe und der Aufruf zur Achtung".

Der Appell wurde dem italienischen Außenminister Luigi di Maio und Alok Sharma, dem Leiter des Klimagipfels übergeben. Die Unterzeichner sprechen vom Klimawandel als eine besorgniserregende Bedrohung.

"Wir brauchen unsere Jugend, um ihren Ruf nach Veränderung mit Leidenschaft fortzusetzen. Wir brauchen die Wissenschaftler, um die öffentliche Debatte weiter zu verstärken und wir brauchen die Anführer der Glaubensgemeinschaften, um für Maßnahmen zu plädieren".

Neben Franziskus gehörten unter anderem auch der Großimam aus Ägypten, Ahmed al-Tajjib, als einer der wichtigsten Vertreter des sunnitischen Islam sowie der Patriarch von Konstantinopel, Bartholomäus I., zu den Unterzeichnern des Schreibens.