Eilmeldung
euronews_icons_loading
Tripolis: Migranten fordern vor UN-Gebäude mehr Sicherheit

Kundgebung vor dem Gebäude des UN-Flüchtlingshilfswerks in Tripolis: Die Menschen beklagten unsichere Lebensumstände in den Übergangseinrichtungen und Misshandlungen durch das Personal der Camps.

Laut UNHCR hausen in Libyen 10.000 Menschen aus dem Ausland in gefängnisähnlichen Einrichtungen ohne ausreichende sanitäre Einrichtungen. Aufgrund vermehrter gewaltsamer Auseinandersetzungen hat das UNHCR seine Arbeit vor Ort vorübergehend eingestellt.