Eilmeldung
euronews_icons_loading
14 Tote, 51 Verletzte bei Großbrand in Taiwan

In der Nacht brach im Süden Taiwans ein Feuer in einem 13-stöckigen Gebäude aus, bei dem 14 Menschen getötet und 51 verletzt wurden.

Feuerwehrleute waren noch am nächsten Morgen mit der Suche nach Überlebenden beschäftigt. Der Brand war "extrem heftig" und zerstörte viele Stockwerke des Gebäudes, wie die Feuerwehr mitteilte.

Über die Brandursache herrscht Unklarheit, allerdings brannten die Flammen besonders stark an Stellen, an denen viel Unrat gestapelt war.

Einer offiziellen Erklärung zufolge ist das Gebäude etwa vierzig Jahre alt und beherbergt in den unteren Stockwerken Geschäfte und in den oberen Stockwerken Wohnungen.