Eilmeldung
euronews_icons_loading
Kleines Mädchen, große Hoffnung

Kleines Mädchen, große Hoffnung

Die kleine Amal, ein junges Flüchtlingsmädchen, hat sich auf eine bemerkenswerte Reise begeben - eine epische Reise, die sie quer durch die Türkei, quer durch Europa führt. Um ihre Mutter zu finden, um wieder zur Schule gehen zu können, um ein neues Leben zu beginnen. Wird die Welt sie lassen? Kann sie erreichen, was jetzt unmöglicher denn je erscheint?

The Walk ist ein reisendes Festival der Kunst zur Unterstützung von Flüchtlingen, unter der künstlerischen Leitung von Amir Nizar Zuabi.

2021 wird The Walk von der syrisch-türkischen Grenze bis zum Vereinigten Königreich gefeierte Künstler, bedeutende Kultureinrichtungen, Gemeinschaftsgruppen und humanitäre Organisationen zusammenbringen, um ein öffentliches Kunstwerk zu schaffen.

Das Herzstück von The Walk ist Little Amal", eine 3,5 Meter große Puppe eines jungen Flüchtlingsmädchens. Stellvertretend für alle vertriebenen Kinder, von denen viele von ihren Familien getrennt sind, reist Little Amal über 8.000 km und verkörpert die Botschaft "Vergesst uns nicht".

In dieser Zeit beispielloser globaler Veränderungen soll The Walk eine außergewöhnliche künstlerische Antwort sen, damit die Welt die Millionen vertriebener Kinder nicht vergisst, von denen jedes seine eigene Geschichte hat und die während der globalen Pandemie gefährdeter sind denn je.

Die kleine Amal ist ein 9-jähriger Flüchtling, der aus seinem vom Krieg zerrütteten Land geflohen ist und nach seiner Mutter sucht. Es gibt Zehntausende von Amals, sowohl Jungen als auch Mädchen, die ihren Weg in die Bildung finden und ihr Leben neu aufbauen müssen.