euronews_icons_loading
Rémi Ouvrard in über 3637 Metern Höhe.

Der Franzose Rémi Ouvrard hat seinen eigenen Weltrekord im Stehen auf einem fahrenden Heißluftballon gebrochen. Der Ballon erreichte eine Maximalhöhe von 4016 Metern und flog über Chatellerault in Westfrankreich. 2020 schaffte er es laut französischen Medien bis auf 1217 Meter.

Ouvrard sammelte mit der Aktion Spenden für eine Fernseh-Spendengala. Er hatte sich das Mindestziel 3637 Meter gesetzt, in Anlehnung an die Spendennummer "3637".

Der Ballon wurde von Jean-Daniel Ouvrard, dem Vater des 28-Jährigen gesteuert. "Ich vertraue ihm vollkommen", so Ouvrard Junior vor der Fahrt.