Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Bulgarien: Radew gewinnt Stichwahl

Access to the comments Kommentare
Von Euronews mit AP, dpa
euronews_icons_loading
Amtsinhaber Radew bei der Stimmabgabe an einem Wahlautomaten in Sofia
Amtsinhaber Radew bei der Stimmabgabe an einem Wahlautomaten in Sofia   -   Copyright  Valentina Petrova/Copyright 2021 The Associated Press. All rights reserved.

Bulgariens Staatschef Rumen Radew hat die Stichwahl um die Präsidentschaft offenbar überzeugend gewonnen. Er kann mit 65,7 Prozent der Stimmen rechnen, wie aus der ersten Prognose des Meinungsforschungsinstituts von Gallup International auf der Basis von Wählerbefragungen hervorgeht. Sein Herausforderer Anastas Gerdschikow konnte am Sonntag 31,5 Prozent der Wähler überzeugen.

Die Wahlbeteiligung lag nach ersten Erhebungen bei weniger als 40 Prozent und damit noch niedriger als in der ersten Wahlrunde vor einer Woche. Dies hat aber keine Auswirkung auf die Gültigkeit der Stichwahl.

Der General der Reserve Radew und der Universitätsprofessor Gerdschikow, Rektor der Universität Sofia, traten als unabhängige Kandidaten an.

Radew wurde von den aus den früheren Kommunisten hervorgegangenen Sozialisten sowie den Protestparteien unterstützt, Gerdschikow von der bürgerlichen GERB des früheren Regierungschefs Boiko Borissow und der Partei der türkischen Minderheit DPS.