euronews_icons_loading
60 Zentimeter Schnee in Japan: Tendenz steigend

Die japanische Wetterbehörde warnt vor möglichen Verkehrsstörungen und Stromausfällen, da weiterhin starker Schneefall hauptsächlich entlang der Küste des Japanischen Meeres fällt.

Der Wetterdienst sagt, dass sich der Schneefall am Wochenende aufgrund einer kalten Luftmasse intensiviert.

Bis 11 Uhr morgens hatten sich bis zu 63 Zentimeter Schnee in der Stadt Minakami, Präfektur Gunma, 55 Zentimeter in der Stadt Shinano, Präfektur Nagano, und 52 Zentimeter in der Stadt Sapporo, Hokkaido, angehäuft.

Der erwartete Schneefall während des 24-Stunden-Zeitraums bis Sonntagmorgen beträgt bis zu 60 Zentimeter in Hokkaido, 50 Zentimeter in der Präfektur Niigata, 40 Zentimeter in den Regionen Tohoku und Kansai und in der Präfektur Gifu, 35 Zentimeter in der Region Hokuriku und 30 Zentimeter in der Regionen Kanto-koshinetsu und Chugoku.

Es wird erwartet, dass auch weiterhin starke Winde auf Japan treffen. 

Der starke Schneefall hatte japanische Fluggesellschaften gezwungen, zahlreiche Inlandsflüge abzusagen.