euronews_icons_loading
Santa und Suppe: Weihnachtsmann feiert mit Obdachlosen in São Paulo

Mit einem bunt beleuchteten Laster fuhr Santa Claus vor und sorgte für etwas Weihnachtsstimmung bei den Ärmsten der Armen in der brasilianischen Stadt São Paulo. Und wahrhaft eine willkommene Bescherung

Mitarbeiter der NGO "São Paulo Invisible", die sich um Obdachlose bemüht, verteilten Lebensmittelpakete.

"Viele der Menschen hier haben keine Familie oder jemanden, der sich um sie kümmert", sagte Andre Soler, der Gründer der Gruppe. Die meisten hätten seit mehr als einem Tag keine Mahlzeit mehr bekommen.

Ziel der Wohltätigkeitsorganisation ist es, den schätzungsweise 24 000 Menschen zu helfen, die in São Paulo auf der Straße leben." Experten zufolge ist die Zahl der Obdachlosen dort seit Beginn der Pandemie um 65 % gestiegen.

Viele bedankten sich gerührt für die vom Weihnachtsmann verteilten Päckchen.