euronews_icons_loading
Landesweit sind an diesem Sonntag Fußballfans in Kamerun auf den Beinen

Endlich geht es los: In Yaounde findet das Auftaktspiel des Afrika-Cups (auch: African Cup of Nations) statt. Gastgeber Kamerun empfängt die Elf aus Burkina Faso.

Schon Stunden vor der Begegnung waren die Fans aus dem Häuschen. Überschattet wird das Turneir bereits vor dem Anpfiff von zahlreichen Corona-Fällen. Burkina Fasos erfahrener Kapitän Bertrand Traoré regte sich besonders auf. Es sei ein Skandal, 24 Stunden vor dem Spiel plötzlich auf mehrere Stammspieler verzichten zu müssen. In Reihen seines Teams waren nicht nur mindestens vier Spieler, sondern auch Nationaltrainer Kamou Malo positiv getestet worden. Erwischt hat es auch den Ex-Dortmunder Pierre Aymerick Aubameyang, der jetzt für den FC Arsenal kickt und für Gabun aufläuft.