euronews_icons_loading
Räucherstäbchen für Neujahrsfest in Vietnam

In Vietnam naht das Neujahrsfest und damit laufen die Arbeiten zur Herstellung von Räucherstäbchen im Dorf Quang Phu Cau am Stadtrand von Hanoi auf Hochtouren. 2022 beginnt das Neujahrsfest am 1. Februar. Die Menschen strömen dann in die Tempel und zünden die Räucherstäbchen an. 

Quang Phu Cau ist einer von mehreren Orten, an denen die Stäbchen hergestellt werden. Fast das ganze Dorf ist in das uralte Handwerk involviert: Die Bambusbretter müssen geschnitten werden, die Stäbchen werden dann in rosa Farbei eingetaucht und schließlich mit einer duftenden Paste überzogen.

Das Geschäft läuft wegen der Pandemie jedoch schleppender als sonst. Der Umsatz sei im Vergleich zum Vorjahr um 30 Prozent zurückgegangen, so ein Fabrikant.