Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Ein echter Binnenmarkt im Gesundheitswesen

Von Claudio Rosmino  & Sabine Sans
euronews_icons_loading
Ein echter Binnenmarkt im Gesundheitswesen
Copyright  euronews

Der Wandel im europäischen Gesundheitswesen hat angefangen: Ein bewusster politischer Prozess, die EU-Harmonisierungs-Bemühungen beeinflussen nationale Gesundheitssysteme. Es geht um einen echten Binnenmarkt im Bereich der Gesundheit mit einer umfassenden Freizügigkeit, die dem medizinischen Personal und den Bürgern zugutekommt.

Portugal ist in diesem Bereich führend. Euronews hat mit Luís Filipe Goes Pinheiro, dem SPMS-Verwaltungsrat-Vorsitzender gesprochen. Die SPMS ist die Digitalagentur des portugiesischen Gesundheitsministeriums, die den digitalen Wandel im Gesundheitswesen umsetzt.

"Unser Ziel mit den digitalen Daten ist, dass die einmal eingegebenen Daten dem gesamten System dienen und Informationen erzeugen, die ein ganzes System speisen.

Ohne Daten ist es unmöglich, sich ein klares Bild von der Krankengeschichte eines Patienten zu machen, zu wissen, wie er behandelt wurde sowie die Ergebnisse dieser Behandlung zu bewerten.

Corona hat den digitalen Wandel beschleunigt

In einer zunehmend digitalen Welt, insbesondere in der Zeit nach Corona, gibt es neue Lösungen und Anwendungen für digitale Daten.

Es ist unmöglich, die vergangenen zwei Jahre zu betrachten, ohne daraus Schlussfolgerungen zu ziehen. Das wird den Menschen zugutekommen, die die Gesundheitssysteme in Zukunft nutzen werden.

Es wird immer normaler, neue Technologien im Alltag zu nutzen, sowohl für das medizinische Personal als auch für die Patienten.

Austausch von Gesundheitsdaten

Es ist von entscheidender Bedeutung, dass es einen viel intensiveren Datenverkehr und einen viel effektiveren Austausch von Gesundheitsdaten gibt, um sicherzustellen, dass es einen echten Binnenmarkt im Gesundheitswesen gibt. Ein Gesundheits-Binnenmarkt mit einer umfassenden Freizügigkeit und dem freien Verkehr von Gesundheitsdienstleistungen wird nur möglich, wenn Gesundheitsdaten nicht innerhalb der Ländergrenzen bleiben.

In diesem Bereich garantieren aufbereitete und mehr Daten bessere politische und bessere Regulierungsentscheidungen, die schließlich allen europäischen Bürgern zugutekommen."