Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung
Die Finanzkrise Griechenlands hatte nicht nur ihre schlechten Seiten: Durch niedrige Arbeitslöhne konnten Firmen sogar wachsen. Doch in manchen Branchen verloren Hunderttausende ihre Jobs.
Den ganzen Artikel lesen

merhr Nachrichten