Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Video

Die EU-Kommission rechnet mit einem schwächeren Wirtschaftswachstum in Europa. Wie Finanzkommissar Pierre Moscovici in Brüssel mitteilte, fällt die Steigerungsrate im kommenden Jahr voraussichtlich unter zwei Prozent.