Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Video

Der in Untersuchungshaft sitzende Ex-Verwaltungsratchef von Nissan und Mitsubishi, Carlos Ghosn, soll laut Prüfung beiden Renault-Partner unerlaubt Millionenbeträge von einer niederländischen Tochterfirma kassiert haben. Jetzt will auch Renault Ghosn als Vorsitzenden und Chief Executive ersetzen