Der ein chinesische Forscher He Jiankui hat nach eigenen Angaben - das Erbgut zweier ungeborener Babies verändert, um sie vor Aids zu schützen. Die Weltgesundheitsorganisation WHO berät nun mit Genetik-Experten, Neurologen, Juristen und Philosophen Regeln für die Genom-Manipulation
Den ganzen Artikel lesen

merhr Nachrichten