Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Video

Tage nach dem Auftreffen des Wirbelsturms auf die südostafrikanische Küste ist die Lage im Katastrophengebiet weiter dramatisch. Die Zahl der Todesopfer in Mosambik, Simbabwe und Malawi stieg auf mehr als 400.